Luxus,
die süße
Unvernunft.

Das Gefühl, überwältigt zu sein von einem Juwel.

Luxus

Duden:  Substantiv, maskulin, singular, Lu|xus


Verschwenderische Fülle, zum Vergnügen betriebener Aufwand.

„In erster Linie hat der Mensch die Aufgabe, ruhmvoll zu verausgaben, was die Erde anhäuft und die Sonne verschwendet“.

Die süße Unvernunft, die verschwenderische Handlung, das Gefühl, überwältigt zu sein von einem Juwel, das nur Ihnen gehört, das Glücksgefühl, das weder mit Vernunft noch ohne zu erklären ist, das ist ein Luxus, der es Ihnen Wert ist.

Luxus ist keine Frage des Geldes, sondern des Geschmacks. Gönnen Sie sich den ganz besonderen Geschmack, ein Schmuckstück zu tragen, das nur für Sie gemacht ist, das zu Ihnen passt, weil es Ihre Eleganz und Ihre Schönheit unterstreicht. Wagen Sie es, elegant zu sein, denn Eleganz, das ist guter Geschmack mit einem Hauch von Wagemut.

Was nicht
jeder hat!

Gönnen Sie sich das Besondere.

Ein Unikat, ein individuelles Schmuckstück von Meisterhand.